Die besten Adressen für Ihre Aktion: Kaufen oder recherchieren?

Je besser die Adress-Basis, desto erfolgreicher die Marketingkampagne. So weit, so klar. Doch woher bekommt man die besten Adressen? Und das datenschutzkonform, so dass bei Verwendung der Adresse keine Risiken drohen?

communicationMit dieser Frage kommen Kunden häufiger auf uns zu. Denn schließlich ist das Thema Adressdaten auch für unsere Arbeit ein zentraler Punkt.
Grundsätzlich muss man unterscheiden, ob es sich um Adressen von Privatpersonen oder von Unternehmen handelt – denn für diese beiden Gruppen gelten unterschiedliche Regelungen, welche Art von Werbung zulässig ist und welche nicht. Da wir bei telepunkt im B2B-Geschäft tätig sind, sprechen wir in der Regel immer von Unternehmensadressen.

Möglichkeit „1“, Adressen kaufen.

Die eine Möglichkeit, Adressen für eine Marketing-Aktion zu erhalten, ist der Kauf. Es gibt eine ganze Anzahl an Adressverlagen, die solche Daten anbieten, segmentiert nach unterschiedlichsten Kriterien: Branche, Unternehmensform, Größe, etc. Wer diese Segmentierungsmöglichkeiten intelligent nutzt, erhält eine solide Datenbasis, mit der sich weiterarbeiten lässt. Die Preise dafür sind je nach Quelle unterschiedlich. Es gibt Angebote ab einem Euro pro datenschutzkonformer Adresse.

Möglichkeit „2“, Adressen recherchieren.

Die zweite Möglichkeit ist die Recherche durch eigene Mitarbeiter. Heute lässt sich via Internet fast alles recherchieren, auch Unternehmensadressen sind häufig inklusive Ansprechpartner leicht herauszufinden.

Welche Variante ist nun die bessere? Das kommt auf den Einzelfall an. In manchen Fällen ist der Kauf günstiger, in anderen die eigene Recherche.

Unser Tipp:

Probieren Sie die Recherche für eine kleine Anzahl an Adressen aus und rechnen sie hoch, wie viel Zeit (und damit Personalkosten) die recherchierten Adressen Sie kosten. Diesen Betrag können Sie mit den Preisen des Adressanbieters, die Sie von uns erhalten, leicht vergleichen.

Abschließend noch ein Hinweis: Bitte beachten Sie die Bestimmungen des BDSG, damit Sie am Ende Daten haben, die Sie guten Gewissens verwenden können. Wenn Sie dazu Fragen haben, beraten wir Sie gern. Rufen Sie uns bitte einfach an. Sie wissen ja: Wir sind Spezialisten im Anrufen und Angerufenwerden 😉